Altes Schulgebäude bietet sichere Umgebung für Autisten

Seit 25 Jahren bietet Haus Hommeln in Kürten-Richerzhagen seinen Bewohnern Sicherheit

Kürten, 21. September 2020

Kürten. Das Wort „Hommeln“ kommt aus dem Bergischen Dialekt und heißt übersetzt „sich selbst kümmern, für sich selbst sorgen“. Das ist der Grund, weshalb die über hundertjährige ehemalige Grundschule vor 25 Jahren diesen Namen bekam: Haus Hommeln. Denn 10 Autisten meistern seitdem dort ihren Alltag. Die Umgestaltung erfolgte mit großem persönlichen Einsatz der Angehörigen der ersten Hausbewohner.

Träger der vollstationären Wohneinrichtung mit therapeutischem Beschäftigungsbereich ist der Verein autismus Köln/Bonn e. V.. Die Bewohner leben dort in zwei Wohngruppen. Die Zimmer werden mit eigenem Mobiliar eingerichtet und sind dadurch so individuell wie die Bewohner selbst.

Die Zielgruppe der Einrichtung sind erwachsene Menschen mit Autismus, die aufgrund der Art und der Schwere ihrer Behinderung eine auf ihre besonderen Bedürfnisse ausgerichtete Betreuung brauchen. Die ressourcenorientierte Perspektive in der Betreuung ist von zentraler Bedeutung. Sinnerfülltes Leben beinhaltet mehr als die Versorgung der Grundbedürfnisse. Sinnerfülltes Leben heißt, sein Leben im Rahmen seiner Möglichkeiten und seiner Bedürfnisse selbst zu gestalten. Die ruhige Lage des Hauses bietet die Gewähr, dass die Bewohner keinen Reizüberflutungen ausgesetzt sind. Hier können sie entsprechend ihren individuellen Fähigkeiten Einfluss auf ihre Lebensvollzüge nehmen. Haus Hommeln bietet eine Lebensumgebung, die die Bewohner nicht ängstigt, die sie überschauen und verstehen können. Je eindeutiger und klarer die Umgebung für Menschen mit Autismus gestaltet ist, je bekannter die Abläufe des alltäglichen Lebens sind, desto leichter finden sie sich zurecht.

Damit noch viele Projekte für Haus Hommeln umgesetzt werden können, unterstützt die Volksbank Berg die Einrichtung zum Jubiläum mit 1.000 Euro. Firmenkundenbetreuer Alexander Selbach übergab die Spende an den Heimleiter Markus Stefanac und an Ulrich Sickmann, Mitglied des geschäftsführenden Vorstands des Vereins autismus Köln/Bonn e. V..

Foto (Volksbank Berg, Egbert Peplinski)

v.l. Markus Stefanac (Heimleitung Haus Hommeln), Alexander Selbach (Kundenbetreuer),Ulrich Sickmann (Geschäftsführender Vorstand autismus Köln/Bonn e.V.)

Das Foto darf honorarfrei genutzt werden