Nachhaltigkeit ist die DNA der Volksbank

Oberberg/Rhein-Berg, 18. Dezember 2020

Die Ausbildung zum Zertifizierten Nachhaltigkeitsberater ist eine von zahlreichen Maßnahmen der Volksbank Berg, um Verantwortung zu übernehmen und den Wandel zu einer nachhaltigen Wirtschaft mitzugestalten.

 

Rolf Jansen, PrivateBanking Betreuer bei der Volksbank Berg, hat Anfang Dezember seine Prüfung zum „Zertifizierten Nachhaltigkeitsberater ADG für vermögende Kunden“ bestanden. Vorstandsmitglied Volker Wabnitz freut sich und gratuliert herzlich: „Alle unsere Berater legen in der Beratung bereits den Fokus auf nachhaltige Geldanlagen. Mit der Zertifizierung von Herrn Jansen haben wir zusätzlich einen Spezialisten im Haus, der das Projekt "Nachhaltige Bank" federführend begleiten wird. 

 

So setzt die Bank bereits seit Jahren Maßnahmen zur Steigerung der Nachhaltigkeit um, die sukzessive in die Unternehmensstrategie implementiert werden. Sie will damit einen signifikanten Beitrag zur Förderung nachhaltiger Lebensgrundlagen in der Region und einer klimafreundlichen Wirtschaft leisten. Die Volksbank Berg reduziert ihren Ressourcenverbrauch, investiert in Digitalisierungsprozesse und setzt Konzepte für die Mobilität und Gebäudewirtschaft um.

 

Als Beispiele dienen hier ein neues Druckerkonzept für die Gesamtbank, die Einführung des E-Bike Leasings für Mitarbeiter (JobRad) und die Investition in neue Gewerbeeinheiten. Auch soziale Komponenten gehören zu einer nachhaltigen Zukunft. So können inzwischen über die Hälfte der Mitarbeiter die Möglichkeit nutzen, im Homeoffice zu arbeiten - für eine ausgeglichene Work-Life-Balance.

 

Seit ihrer Gründung verbindet die Volksbank Berg ihr gesellschaftlich nachhaltiges Handeln mit ihrem wirtschaftlichen Erfolg. Das ist die Grundidee der Genossenschaft und damit übernimmt sie die Verantwortung für eine nachhaltige Zukunft für Menschen, Umwelt und die Region. Dabei spielt die Förderung der Vermögensbildung und der finanziellen Bildung eine wichtige Rolle. „Wir werden unsere Bankdienstleistungen im Anlage- und Kreditbereich mit nachhaltigen Produkten immer weiter ausbauen.“, verspricht Volker Wabnitz. Die Bank hat das Ziel, das Bewusstsein der Kunden für Nachhaltigkeitsaspekte in allen Finanzgeschäften zu erhöhen. Dafür will sie auch ihr bestehendes Mitgliedernetzwerk nutzen und die Teilhaber in die Weiterentwicklung des Nachhaltigkeitsengagements einbinden.

 

„Als Genossenschaftsbank liegt Nachhaltigkeit in unserer DNA – und es wird uns ewig begleiten. Wir müssen diesen Weg gemeinsam beschreiten und jeder einzelne seinen Beitrag dazu leisten.“, begeistert sich Rolf Jansen für die weitere Umsetzung bei der Volksbank Berg. Das halbjährige Qualifizierungsprogramm hat er mit Bravour bestanden. Als Geschenk gab es deshalb passend einen Korb voller nachhaltiger Köstlichkeiten aus der Region.

 

v.l.:Volker Wabnitz (Vorstand), Rolf Jansen

Foto (Volksbank Berg - Heike Fischer)

Das Foto darf honorarfrei genutzt werden